Dr. Rafael Duda

studierte an der Universität Duisburg-Essen Chemieingenieurwesen mit dem Schwerpunkt technische Chemie / Verfahrenstechnik und schloss 2009 seine Promotion auf dem Gebiet der funktionellen Polymermaterialien ab.

Im Anschluss absolvierte er seine Ausbildung im gewerblichen Rechtschutz in einer Düsseldorfer Patentanwaltskanzlei sowie einer Kölner Patent- und Rechtsanwaltskanzlei. Nach weiteren Stationen beim Deutschen Patent- und Markenamt sowie dem Bundespatentgericht in München wurde er 2013 als deutscher Patentanwalt und Vertreter vor dem Amt für geistiges Eigentum der Europäischen Union (EUIPO) zugelassen. Im Jahr darauf folgte die Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt.

Nach seiner Ausbildung wechselte Rafael Duda in die Patentabteilung eines Dax-Konzerns und wurde stellvertretender Teamleiter. Während dieser Zeit war er maßgeblich beim weiteren Ausbau der Patentabteilung tätig und erwarb umfangreiche Kenntnisse im Bereich des Patentmanagements.

Seit Juli 2017 ist Rafael Duda in der Patentanwaltskanzlei Bauer Vorberg Kayser tätig und berät nationale und internationale Firmen in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen allgemeine Chemie, Verfahrenstechnik, Elektrochemie, Umwelttechnik, Nanotechnologie, Werkstoffe und Metallurgie.